Ayurveda Kitchen - 3 x Weihnachtsplätzchen


Weihnachtszeit ist Ayurveda-Gewürze-Zeit

Weihnachten und Ayurveda passen perfekt zusammen, besonders wenn man an die wärmenden stärkenden aphrodisierenden Gewürze der Vorweihnachtsgewürze wie Zimt, Ingwer, Muskat, Kardamom, Vanille, Nelke, Sternanis und Pfeffer denkt. Sie energetisieren und regen die Verdauung an, so wirken sie sanft der Schwere entgegen. Auch sind sie mit ihrer aphrodisierenden Wirkung gut fürs Gemüt und sorgen für sinnliche Momente in der kalten Winterzeit. Möchtest Du mehr über die Gewürze und deren Wirkung wissen, dann schau hier "Eine Prise Sinnlichkeit - Gesund in den Winter".

Plätzchen à la Ayurveda

Das Wissen um die Gewürze und deren Heilwirkung kannst Du bei der Weihnachtsbäckerei nutzen, um so Genuss und Gesundheit zu verbinden. Da die Plätzchen dennoch teils nichts unerhebliche Mengen an Rohrohrzucker oder Dattelsüße enthalten, ist der Genuss von kleinen Dosen zu empfehlen ;o)) diese dafür mit gutem Gewissen!

Husarenkrapfen à la Ayurveda (vegan)

  • 1 EL Chia Samen

  • 150 g weiche saftige Datteln

  • 150 g Dinkel Vollkornmehl

  • 100 g Mandeln gemahlen

  • 1 TL Weinstein Backpulver

  • 1 TL Vanille gemahlen

  • 1/4 TL Zimt

  • 100 g Kokosöl

  • Zum Garnieren: Marmelade nach Wahl oder Chyavanprash (ayurvedisches Fruchtmus, nicht vegan), Sesamsaat

Chiasamen mit 5 EL Wasser in ein Gefäß geben, verrühren und 10 Minuten quellen lassen. Kokosöl auf der Heizung flüssig werden lassen. Datteln in einem Zerkleinerer geben und fein pürieren. Alle Zutaten mit dem gequollenem Chia vermengen und mit den Händen zu einem Teig kneten. Backpapier auf Backblech auslegen. Teig zu Kugeln formen und mit einem Holzkochlöffel eine Vertiefung in die Mitte drücken. Optional mit etwas Sesamsaat bestreuen.

Vertiefungen mithilfe von 2 Teelöffeln mit Marmelade oder Chyavanprash füllen.

Im vorgeheizten Backofen 12-14 Minuten bei 160 C bei Umluft backen. Abkühlen lassen, dann in Blechdosen aufbewahren.

Hafer-Walnuss-Busserl (auch glutenfrei)

  • 3 Eiweiß (gut gekühlt)

  • 1 EL + 100 g Rohrohrzucker

  • 110 g feine Haferflocken (optional glutenfrei)

  • 120 g Walnüsse

  • 1/2 TL Vanillepulver

  • 2 Kapseln Kardamom oder 1/2 TL Kardamom gemahlen

  • Optional: 1 TL Orangenzest (Abrieb von der Schale einer Bio-Orange)

Eiweiß mit 1 EL Rohrzucker mit dem Rührgerät schaumig schlagen. Restlicher Rohrzucker zufügen und weiter schlagen, bis cremig-feste Konsistenz entsteht. Walnüsse mahlen, in einer Pfanne Haferflocken und gemahlenen Walnüsse ohne Öl rösten. Erkalten lassen. Kardamom fein mahlen. Nüsse und Hafer zusammen mit Kardamom, Vanille und Orangenzest unter Eimasse unterrühren.

Backblech mit Backpapier auslegen, Masse mit 2 Kaffeelöffeln häufchenweise darauf platzieren.

Im vorgeheizten Backofen 10-12 Minuten bei 180 Grad backen. Auskühlen und 1 Tag trocknen lassen, dann in einer Dose aufbewahren.

Hildegard Nerven Kekse

  • 160 g Vollkorn Dinkelmehl

  • 65 g gemahlene Mandeln

  • 130 g Butter

  • 100 g Rohrohrzucker

  • 1,5 Eier

  • 1 Prise Salz

  • 1 TL Backpulver

  • 10 g Muskat gemahlen

  • 10 g Zimt

  • 2 g Nelken gemahlen

  • Optional: Puderzucker

Die Zutaten zu einem lockeren Mürbeteig verarbeiten, der nicht mehr an den Händen klebt. 10 Minuten im Kühlschrank kalt stellen. Teig ausrollen, mit Förmchen ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 180 C Umluft 13-15 Minuten backen. Abkühlen lassen, bei Bedarf mit Puderzucker bestäuben und in einer Dose aufbewahren. Für die Dekorierungen habe ich Puderzucker mit einigen Tropfen Wasser gemischt und die Mischung mit einer Gabel aufgetragen.

Die Muskatnuss ist mit das beste Gewürz, um Nerven und Geistes zu beruhigen, reduziert übermäßiges Vata und entkrampft bei Blähungen. Auch Hildegard von Bingen hat die Muskatnuss für die Nerven empfohlen und ist Namesgeberin beim Rezept.

Die beruhigende Wirkung von Muskat kann man auch vor dem Schlafengehen nutzen, indem man sich eine ayurvedische Abend- oder Schlafmilch aus warmer Kuh- oder Getreidemilch mit einer Messerspitze Muskat genießt, dies fördert einen ruhigen und tiefen Schlaf. .

********************************

Auch sehr lecker sind die Kokos-Cashew-Sterne - hier geht's zum vegan-rohköstlichen Rezept (glutenfrei)

Eine wunderbare genüssliche und entspannte Adventszeit! Deine Tina

♥♥♥

Du darfst den Artikel gerne teilen.

Du findest mich auf Facebook Spirited Ayurveda und Instagram spirited.ayurveda.

Ich freue mich von Dir zu hören! Deine Tina

Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter

Anmeldung für den SPIRITED NEWSLETTER

mit Gesundheitstipps und Infos zu Terminen ca. 1x monatlich

Durch Anklicken von "Anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Ich freue mich, von Dir zu hören!

Nimm gern Kontakt mit mir auf, sodass wir gemeinsam schauen, welche Art der Zusammenarbeit am besten für Dich passt.

  • Facebook
  • Instagram

Durch Klicken auf die Schaltfläche „Absenden“ stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Kennenlerngespräch & Terminbuchung