Ayurveda Tipps bei Sommerhitze

June 25, 2019

 

 

 

Tipps aus dem Ayurveda, um den Sommer zu genießen

 

Das Feuerelement und damit das Pitta Dosha hat in der Natur nun ganz klar die Oberhand - und damit die heißen Temperaturen. Meine Tipps für dich, um bei der Hitze in Balance zu bleiben und den Sommer zu genießen.

 

 

1) Deine Dusche von innen

 

Starte gleich nach dem Aufstehen mit 2 Gläsern Wasser in deinen Tag - deiner Dusche von innen - dies reinigt und aktiviert den Stoffwechsel. Jetzt wenn es heiß ist verwende (lau)warmes Wasser, bei kühleren Temperaturen kannst du wieder warmes bis heißes Wasser wählen. So hast du dich bereits am Morgen mit ausreichend Flüssigkeit versorgt.

 

 

2) Lauwarmes statt Eisgekühltes

 

In heißen Ländern werden bei tropischen Temperaturen lauwarme Getränke bevorzugt. Dies unterstützt unsere körpereigene Temperaturregulation.

 

Trinken wir (eis-)kalte Getränke geben unserem Körper das falsche Signal, zusätzliche Wärme zu produzieren. Kühles regt den Körper zur Wärmeproduktion an und belastet zudem unsere bei Hitze ohnehin geschwächte Verdauungskraft. Was es beim Eisgenuss zu beachten gilt mit leckerem Rezept für veganes Eiskonfekt erfährst du hier.

 

Trinken wir hingegen heiße Getränke, beginnen wir zu stark zu schwitzen und verlieren noch mehr Flüssigkeit.

 

 

3) Diese Getränke besser vermeiden

 

Gerade bei heißen Temperaturen ist es wichtig, kontinuierlich Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Kaffee und schwarzer Tee erhöhen die Pulsfrequenz und wirken schweißtreibend. Alkohol, Saft und zuckerhaltige Getränke wie Limo gehören auch nicht zu den Durstlöschern sondern belasten den Stoffwechsel und die Sommerfigur. Bevorzuge lieber Wasser, verdünnte Saftschorlen und ungezuckerte Früchte- und Kräutertees.

 

4) Erfrischende Durstlöscher

 

Versorge dich mit kontinuierlich und ausreichend Flüssigkeit, am besten immer eine kleine Flasche Wasser für unterwegs in der (Hand)Tasche und eine Karaffe bei der Arbeit oder zu Hause auf dem Tisch.

Zum Wasser kannst du eine Scheibe Bio-Zitrone oder Orange zugeben, oder mit einigen Gurkenscheiben den kühlenden Effekt noch verstärken. Das funktioniert auch wunderbar in der Flasche für unterwegs. Dieses sogenannte "Infused Water" ist nicht nur ein Trend sondern schmeckt auch wunderbar lecker. Diese kannst du auch mit Gartenkräutern kombinieren und aufpeppen. Inspiration für mögliche Kombinationen:

  • Gurke-Minze

  • Rosmarin-Orange

  • Erdbeer-Limette-Basilikum

  • Grapefruit - Zitronenmelisse

Lauwarme Kräutertees zum Beispiel aus frischer oder getrockneter Minze, Zitronenverbene, Zitronenmelisse wirken ausgleichend, außerdem grüner Tee.

Hibiskus ist reich an Antioxidantien und Vitamin C, abgekühlt schmeckt er leicht nach Beeren und kann wunderbar mit einer Scheibe Orange kombiniert werden.

 

 

4) Frische und leichte Kost

 

Üppige Portionen, schwere und deftige Mahlzeiten, Fleisch, Wurst und Käse belasten den Stoffwechsel. Wähle lieber frisch zubereitete leichte Kost mit viel Gemüse und knackigen Salaten. Mittags gerne wasserreiche erfrischende Nahrungsmittel wie Gurke und Melone, auch viel Grünes wie Zucchini, Spinat, Mangold, Fenchel, Brokkoli, Chicorée und viel frische Kräuter vom Balkon oder aus dem Garten. Mittags eignen sich lauwarme Salat mit Couscous, Quinoa, Getreide oder auch Reis und Pasta.

 

 

4) Ayurveda Tipps für die Doshas

 

Für Kapha gern das Frühstück weglassen, besonders wer morgens noch keinen Hunger hat. Dafür lieber eine Gerstenbrühe abkochen, dazu 100g Gerste mit 2 Liter Wasser, 10g frischer Bio Ingwerwurzel und 1 Prise Steinsalz zum Kochen bringen und einkochen, bis sich die Flüssigkeit auf 1 L reduziert hat. Gerste abschöpfen (kann für einen Salat oder als Getreidebeilage genutzt werden) und die Brühe trinken. Bei Bedarf mit etwas dunklem Waldhonig abschmecken. Am Abend auf ein leichtes warmes Abendessen achten, das nicht zu spät eingenommen werden sollte.

 

Für Pitta darf es am Morgen gerne einen grünen Smoothie (in Zimmertemperatur) sein. Fokus auf grünem Gemüse und Kräutern wie Spinat, Brennnessel, Zucchini, Basilikum, Brunnenkresse gern auch mit einer kleinen Portion süßem Obst wie Birne oder Mango.

Über den Tag viel frisches, knackiges, gern etwas Rohkost und eine Portion kühlende Melone am Nachmittag.

 

Am Nachmittag ist eine Gemüsebrühe besonders für die Vata Konstitution empfohlen und gleicht zusätzlich den Flüssigkeits- und Mineralstoffverlust aus. Auch ein warmer Chai Gewürztee mit (Hafer- oder Reis)Milch kann Vata am Nachmittag besänftigen. Die welchselhafte Vata Energie benötigt regelmäßige Flüssigkeitszufuhr, mehrere kleine über den Tag verteilte Mahlzeiten sorgen für ein gutes Energieniveau.

 

 

Einfache Abkühlung für Zwischendurch

  • Rosenwasser in eine Sprühflasche füllen und dich damit bestäuben - wirkt kühlend und duftet köstlich und funktioniert auch super für unterwegs.

  • Gönn dir kühles Fußbad - einfach ein Gefäß oder Wanne mit kühlem Wasser füllen, dich an einen gemütlichen Ort setzen, Füße rein, Augen zu und genießen.

  • Gurkenmaske - ein paar Gurkenscheiben ins Gesicht bringt sofortige Kühlung.

 

Noch mehr Sommertipps aus dem Ayurveda findest du hier

 

 

 

 

Genieße den Sommer! Deine Tina

 

♥♥♥

 

Du darfst den Artikel gerne teilen.

Du findest mich auf Facebook Spirited Ayurveda und Instagram spirited.ayurveda.

Ich freue mich von Dir zu hören! Deine Tina

 

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter