Die goldenen Superfoods: Kurkuma, Ghee & Honig

February 27, 2017

Kurkuma

Aus dem Ayurveda nicht wegzudenken wird der Kurkuma auch hier derzeit gehypt und zum Beispiel als „Golden Milk“ oder Kurkuma Latte genossen. Die entzündungshemmende und antioxidative Wirkung hilft u.a. bei Erkältungen, Hauterkrankungen und Diabetes. Es gibt auch ganz einfache Anwendungsgebiete für die Hausapotheke wie zum Beispiel bei aufkommenden Halsschmerzen. Sobald der Hals kratzt 1/2 TL Kurkuma mit 50 ml lauwarmen Wasser mischen und gurgeln. Einen ganzen Blogbeitrag über die Superknolle findest du hier.


Ghee

Das goldene Elixier im Ayurveda - Ghee oder auch bekannt als geklärte Butter - gilt als Allheilmittel und wird zum Kochen sowie medizinisch eingesetzt. Mit seiner leicht nussigen Note verfeinert es Gerichte und hat gegenüber Butter und vielen Ölen den Vorteil, dass man es auch bei hoher Hitze einsetzen kann. Bei Verbrennungen hilft Ghee, es wirkt beruhigend und unterstützt die Wundheilung. Durch seine entzündungshemmende und entgiftende Wirkung nimmt es eine wichtige Rolle in der Ayurveda Therapie ein.
 

Honig

Der Vitalspender fasziniert mit widersprüchlichen Qualitäten wie süßer Geschmack und scharfer Verdauung. Auf diese Weise wirkt er nährend aber zugleich auch reinigend auf den Organismus. Je dunkler und kräftiger im Geschmack desto auskratzender seine Wirkung. Die katabolische Wirkung regt die Verdauung an, so dass die unterschiedlichen Honigsorten konstitutionsabhängig im Rahmen einer Heildiät eingesetzt werden. Achtung bei der Erwärmung über 40°C, dabei gehen nicht nur wichtige Enzyme verloren, es entstehen auch ungesunde Stoffwechselschlacken, die wir im Ayurveda "Ama" nennen.  Daher den Tee immer auf Trinktemperatur abkühlen lassen und dann erst den Honig zufügen. 

 

 

 

 

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter

Anmeldung für den SPIRITED NEWSLETTER

mit Gesundheitstipps und Infos zu Terminen ca. 1x monatlich

Durch Anklicken von "Anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.